Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Vasektomie / Vasoresektion: Informationen rund um das Thema

Vasektomie: Allgemeines

Den Schritt zur Entscheidung, eine Vasektomie durchführen zu lassen, sollte sich der Mann bestenfalls gemeinsam mit der Partnerin gut durchdenken. Denn es sollte sich hierbei um eine endgültige Maßnahme der Verhütung handeln. Vasektomie bedeutet die Sterilisation des Mannes, bei der die Samenleiter durchtrennt werden und so eine dauerhafte Unfruchtbarkeit erreicht wird. Diese sehr sichere, kostengünstige und zudem dauerhafte Verhütungsmethode ist für alle Männer bzw. Paare geeignet, die in einer festen Partnerschaft leben und ihren Kinderwunsch endgültig erfüllt haben. In einem persönlichen Gespräch mit einem Facharzt für Urologie, der den Eingriff als eines seiner operativen Behandlungsschwerpunkte anbietet, können sich Interessierte ausführlich über den Eingriff und dessen Konsequenzen beraten lassen.

Vasektomie: Vorbereitungen

Bei der Sterilisation des Mannes (auch als Vasoresektion bezeichnet) handelt es sich um einen risikoarmen, kleinen Eingriff, der im Allgemeinen ambulant unter lokaler Anästhesie durchgeführt wird. Daher bedarf es keinen großen Vorbereitungen, wie bspw. Nüchternheit vor der Operation. Nur wenn aus bestimmten Gründen eine Vollnarkose erforderlich ist oder wird diese gewünscht, so muss etwa 8-12 Stunden vor dem Eingriff auf Zufuhr von Nahrung etc. verzichtet werden. Nimmt der Patient blutverdünnende Medikamente ein, so sollten diese im Falle einer Vasektomie in Vollnarkose nach Absprache mit dem Urologen gegebenenfalls ca. 5 Tage vorher abgesetzt werden. Es empfiehlt sich, den Intimbereich am Vortag gründlich zu rasieren.

Vasektomie / Sterilisation beim Mann: Der Eingriff

Der zu operierende Bereich wird vor dem Setzen der lokalen Betäubung nochmals gesäubert und weitreichend desinfiziert. Sobald die Anästhesie / Narkose wirkt, wird der Samenleiter ertastet und es folgt an dieser Stelle ein kleiner Schnitt (in die Hodensackhaut) mit einer Länge von etwa 1-2 cm. Der Samenleiter wird freigelegt, durchtrennt und ein Teilstück von ungefähr 2 cm entnommen. Die so entstandenen Enden werden verödet und in der Regel U-förmig umgeschlagen. Nachdem die Samenleiterenden in die unterschiedlichen Gewebsschichten zurückgelegt wurden, um ein mögliches erneutes Zusammenwachsen zu verhindern, wird die kleine Hautöffnung am Hoden des Mannes mit resorbierbarem Fadenmaterial genäht. Dieser Eingriff findet beidseitig statt. Bei dieser Methode handelt es sich um die konventionelle (klassische) Vasektomie, welche im Urologischen Zentrum Schweinfurt durchgeführt wird.

Vasektomie / Sterilisation des Mannes: Nachsorge und Folgetermine

Am Operationstag sollte der Patient auf Schonung achten. Es wird empfohlen, den Bereich zu kühlen, um mögliche Schwellungen zu verhindern bzw. gering zu halten. Geschlechtsverkehr ist nach etwa einer Woche wieder möglich. Es ist darauf zu achten, dass keine sofortige Unfruchtbarkeit vorliegt und unbedingt alternative Verhütungsmethoden benutzt werden sollten. Erst wenn der Urologe nach mehrmaligen Kontrollen, in denen sogenannte Spermiogramme erstellt werden, keine Samenzellen mehr im Ejakulat nachweisen kann, wird die Unfruchtbarkeit bestätigt.

Die hier zusammengefassten Informationen zur Vasektomie beantworten nicht alle Fragen und geben nur einen kurzen Einblick. Möchten Sie detaillierte Auskünfte und Ihre bestehenden Fragen in einem persönlichen Gespräch klären, können Sie hier zum Vasektomie Zentrum Schweinfurt Kontakt aufnehmen: Kontakt aufnehmen

Das Netzwerk der Vasektomie-Experten auf www.vasektomie-experten.de

Netzwerk-Logo der Vasektomie-Experten

Bei weitergehendem Interesse zum Thema der Vasektomie / Vasoresektion oder zur Durchführung dieser, können Sie auf der Informationsplattform der Vasektomie-Experten detaillierte Auskünfte erhalten. Auf dieser Website werden viele wichtige Punkte zur Sterilisation des Mannes erläutert.

Das Ärzteteam Dres. Spiegel, Egert-Rink, Lisson und Weis vertritt mit ihrem Zentrum den regionalen Vasektomie - Standort Schweinfurt im Netzwerk der Vasektomie-Experten. Hier sind erfahrene Urologen aufgeführt, die die Vasektomie seit mehreren Jahren erfolgreich und professionell durchführen. So wird Patienten die Option gegeben, einen kompetenten Facharzt für Urologie in der näheren Umgebung zu finden: Zum Netzwerk der Vasektomie Experten